Project Image

München Transparent

Am 28. Januar 2015 ging das Projekt „München Transparent“ an den Start. Die unabhängige Plattform ermöglicht es Münchener BürgerInnen, schnell und einfach Einblicke in die Kommunalpolitik zu bekommen. Dazu werden die normalerweise nur schwer zugängliche Daten aus dem Münchener Ratsinformationssystem übersichtlich und ansprechend aufbereitet. Der Datenbestand umfasst derzeit über 160.000 Dokumente, von Stadtratsanträgen über Beschlussvorlagen bis hin zur täglich erscheinenden „Rathausumschau“. So lässt sich erfahren, was der Münchner Stadtrat eigentlich gerade macht und welche Themen im Stadtrat oder in den Bezirksausschüssen anstehen.

München Transparent will jedoch nicht nur reine Daten liefern, sondern auch die Abläufe der Stadtpolitik erklären. Aus diesem Grund gibt es neben einem ausführlichen Glossar zur münchner Kommunalpolitik auch ein Video, das erklärt, welche Wege Stadtratsinitiativen nehmen, bevor sie schließlich zu konkreter Politik werden.

Neben einem RSS-Feed und einer Kalenderanbindung gibt es die Möglichkeit, sich per E-Mail benachrichtigen zu lassen, sobald es neue Dokumente zu einem gewählten Themenbereich gibt. Darüber hinaus bietet die Seite Informationen über die Stadträtinnen und Stadträte, die Mitglieder der Bezirksausschüsse, Termine, Tagesordnungen und Protokolle von Sitzungen sowie eine Liste der Satzungen und Verordnungen der Stadt München. Dazu ist eine auf OParl basierende API geplant, über die sich die Daten auch automatisiert abrufen lassen.

Die Software hinter München Transparent ist Open Source (den Quellcode gibt es auf GitHub) und wurde von Tobias Hößl, Bernd Oswald und Konstantin Schütze entwickelt.