Project Image

Air Quality Box – Feinstaub und mehr messen

Was ist die Air-Quality-Box? Auch Bonn hat ein Problem mit seiner Luftqualität. Leider gibt es bei uns nur eine einzige, offizielle Messstation für ganz Bonn und die steht auch noch am Stadtrand. Mit unserer Elektronik mit Sensoren für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, PM10 (und PM2.5) Feinstaub, Ozon und weiteren Gasen wie Schwefeldioxid und Stickstoffmonoxid wollen wir irgendwann einmal ein Netz von vielen Messstationen in Bonn haben. Diese senden ihre Daten regelmäßig zu einem Server und wir visualisieren die Daten dann. Das wäre mal eine Voraussetzung für eine weitere Umweltplanung für Bonn.

Derzeit ist das Projekt noch am Anfang. Wir haben zwar schon erfolgreich Temperatur-, Luftfeuchte- und Feinstaubsensordaten gemessen und auch via WiFi ins Internet zu einem Datensammelserver geschickt, aber das war nur der technische Durchstich. Derzeit arbeiten wir konkret an Stromsparmaßnahmen, diskutieren die am besten geeignete, technische Plattform (und haben da auch schon Sponsoring z.B. durch die Firma STM bekommen), probieren verschiedene Feinstaubsensoren aus und testen auch WiFi- versus Mobilfunk-Internet-Konnektivität in Zusammenarbeit mit weiteren, möglichen Sponsoren. Auch die Gehäuseform spielt keine unwesentliche Rolle und die Positionierung der Sensoren in ihr und der Box selbst im freien Gelände. Da sind noch eine Menge Fragen zu klären und eine Menge Arbeit zu leisten, bevor wir dann mal mit einigen “robusten Prototypen” einen ersten Feldversuch starten können.